_

Linkspam (3) Femcamp, Sidbanoff und andere Scoops

Zwei Origami-Kraniche in einem BrunnenEs ist wieder Linkspam-Zeit! Ich habe wieder einmal tausende Tabs offen und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, also verblogge ich einfach mal die Links, die mir spannend erscheinen.

Als ersten Linktipp eine Aufforderung zum Mitmachen: Olja Alvir, ihres Zeichens Journalistin, Jugošlawienerin und Jungautorin will eine Doku über den Südbahnhof Wiens, der dem neuen Hauptbahnhof Platz machen musste, drehen:

der Südbahnhof – Verkehrsknoten wie finanzieller, kultureller und gesellschaftlicher Umschlagplatz. Hier kamen in den 50ern die ersten Gastarbeiter*innen in berstend vollen Zügen an, hierher brachten in den 90ern Busse die Menschen aus dem Jugoslawienkrieg nach Österreich. In der Zeit vor dem Internet und flächendeckenden Mobiltelefonen war der liebevoll „Sidbanoff“ genannte Jobbörse, Wohnungsanzeiger, Bank und Beratungszentrum.

Wer mitmachen will, meldet sich am Besten gleich bei Olja: Doku-Projekt: „Sidbanoff“
Mehr Links nach dem Klick auf Weiterlesen