Schlagwort: S.

  • Die Silvesternacht

    Die Silvesternacht

    Als ich zu meinem großen Erstaunen schon wieder einen Traum notieren konnte

  • Lesung: LJM im Exit07

    Lesung: LJM im Exit07

    Es ist mal wieder soweit. Die les jeunes mélancoliques werden morgen im hauptstädtischen Exit07 zu sehen und hören sein. Es lesen: Thierry, Sara und meine Wenigkeit. Exit07 Beginn: 21 Uhr Eintritt frei. Bringt eure Freunde mit, auf dass wir die Bude ordentlich gefüllt kriegen!

  • Rheinufer

    Rheinufer, denke ich. Immer nur Rheinufer. Ein Schiff mit bunten Girlanden zieht vorbei. Du bist Ostern nicht Baden gegangen, hast dich nicht rheingewaschen und bereust das immer noch. Rheinufer. Dir fällt nichts ein, du blickst in den leeren, grauen Himmel und auch von da fällt nichts, kein Regen, kein Meister, keine Inspiration. Rheinufer. Diese Stadt…

  • Verrückte Jahreszeit

    Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mal von einem Grunge-Album sagen würde, dass ich es wunderbar und sehr sehr schön finden würde. Normalerweise find ich Grunge so Musik, die man sich halt anhören kann und von der man verschiedene Tracks im Radio spielen kann. You know you're right von Nirvana ist zum Beispiel so…

  • in schimmerenden Gold (grey edition)

    Und es ist plötzlich, als wäre es wieder möglich, zu träumen. Als ob die Poesie in jenem seltsamen Augenblick wieder bestünde. Du bist merkwürdig unbewaffnet. Weder Feder noch Mikrophon, und allein dieser Fakt macht dich fast verrückt. Ich glaube, du bist jemand, der dokumentieren muss. Du kannst wahrscheinlich gar nicht anders, als ständig Bilder und…

  • Symphatie

    Ich find Leute, die nicht aufräumen, bevor Besuch kommt, eher symphatischer als jene, die es tun. Da ich aber ohne Aufräumen schon kaum Platz für mich selbst habe, bin ich mir in dem Punkt eher unsymphatisch.

  • „Du Idiot“, dachte das kleine Stück Eisen, auf das er mit unglaublicher Kraft eindrosch, bis es zerbrach

    Du bist noch keine 100 Meter gegangen, da denkst du dir „Was bist du nur für ein Idiot. Was bist du nur für ein dummes, hirnverbranntes Arschloch!“ Davor hatten einige Sekunden lang lächerliche Bilder und Vorstellungen in deinem Kopf gewütet. Wie ein Feuersturm, ein Buschbrand in einem trockenen Nadelholzwaldgebiet. Und jetzt war jedes Umkehren unmöglich.…

  • Küsst mich die Muse

    Alles ist grau um dich herum. Du findest es kalt in deinem Zimmer, in dem du sonst immer im T-Shirt sitzt. Auch, weil das eine Art Ritual geworden ist. Die äussere Hülle abstreifen, sich vor das wenige Zentimer dicke Fenster zur Welt setzen und Botschaften nach draussen schicken. Internet ist wie Religion mit einem Gott,…